Web2.0: Facebook | Twitter | Schülervz | Flickr

Im Sommer 2010 fanden wieder bundesweite dezentrale Bildungsstreiks statt.

Der Grund dafür ist nach wie vor der selbige:
Ein miserables Bildungssystem an unseren Schulen und Hochschulen.
Die Politik spart immer mehr an der Bildung ein und spricht gleichzeitig von der Bildungsnation Deutschland und das die Jugend doch eigentlich die Zukunft ist. Ein Wiederspruch wie man es gewohnt ist von Politikern.

Lehrkräftemangel, Konkurrenzkampf, Leistungsdruck, ein Ökonomisieren der Schule, Bildungsgebühren, mangelnde Selbstbestimmung, veraltetes Inventar und fehlende Freizeit sind nur einige Punkte die es zu beheben gilt.

Dem entgegen setzen wir unsere Forderungen:
-Mehr Geld von der Politik für Schulen.
-Mehr Lehrer
-entlastung des elterlichen Geldbeutels
-bessere Förderung der SchülerInnen
-Renovierung von Schulen und neues Inventar

-Mehr Demokratie und Selbstbestimmung an Schulen wagen.
-Rücknahme der Profiloberstufe
-Interessenbezogenes Lernen an Schulen
-Direkte Mitbestimmung der Schülerschaft

-Entlastung der SchülerInnen
-Rücknahme der Schulzeitverkürzung